Schönthal-Höfe

Seniorenparks-Pflegeheime

Service-Wohnen für Senioren am Park Schöntal in Aschaffenburg

Neubau einer Wohnanlage mit 101 Seniorenwohnungen, vollstationärer Pflegeeinrichtung mit 48 Pflegeplätzen, einer Büro- und einer Ladeneinheit sowie einer Tiefgarage mit 65 Stellplätzen.

Das Tragwerk wurde im Bereich der Wohnnutzung zur Maximierung der Wohn- und Nutzflächen und zur Reduzierung der abzutragenden Gebäudelasten als Mauerwerksbau mit vorwiegend schlankem 15 cm KS-Mauerwerk und mit unterzugsfreien Elementdecken erstellt. Durch den Wechsel der Nutzung von Wohnen auf Pflege, Gemeinschaftsräume und Büros bis hin zur Tiefgarage, wurden im UG, EG und in Teilbereichen des 1.OG Stahl-betonkonstruktionen statisch zwingend erforderlich. Die Gründung liegt in großen Teilen auf mit Dämmer verfüllten bis zu 12 m tiefen ehemaligen Brauereikellern. Die gesamte Wohnanlage grenzt unmittelbar an den Park Schöntal und ist durch die historische Stadtmauer davon getrennt. Durch die Nähe der Gebäude zur Stadtmauer und der unmittelbar bis an die Stadtmauer angrenzenden ehemaligen Brauereikeller, wurde ein Abriss- und Abstützungskonzept erarbeitet, so dass die Stadtmauer unbeschadet erhalten blieb.

Kenndaten zum Tragwerk:
15 cm KS Außen und Innenmauerwerk | 24 cm KS Wohnungstrenn- und Flurwände | 24-30 cm Stahlbeton- und KS-Wände im UG bis 1.OG | nichttragende Trennwände aus schalltechnisch günstigen Gipskarton-ständerwerk | Fertigsanitärzellen | 20-25 cm starke Elementdecken | abdichtungs-freie 35 cm Flachdecke über der TG | Bal-kone und Treppen als Stahlbetonfertigteile schall- und wärmetechnisch entkoppelt | 50 cm elastisch gebettete Bodenplatte | alle erdberührten Bauteile abdichtungsfrei als Sperrbetonkonstruktion

Direkt neben der Seniorenwohnanlage liegt die parallel errichtet Wohnbebauung „Schöntal-Höfe, Wohnen am Park“ der KIB Wohnen GmbH & Co.KG, Nürnberg.

Bauherr: Seleco GmbH, Nürnberg
Architekt: Braun Volleth Architekten GmbH, Frankfurt

Bilder: KUP, Visualisierungen: Seleco GmbH

Referenz RT22