Kraftwerk Westfalen, Block D und E Hamm

Kraftwerke

Neubau eines Steinkohlekraftwerks als Doppelblockanlage mit einer Leistung von 1600 MW mit einem thermodynamisch optimierten Wasser-Dampf-Prozess und einem Nettowirkungsgrad von 46%. Zur Anlage gehören u.a. Maschinenhäuser mit den Generatoren, 120 m hohe Kesselhäuser, LUVO-, Denox- und E-Filter-Anlage, Rauchgasentschwefelungsanlage, Naturzugkühltürme mit einer Höhe von 167 m sowie die gesamte Kohle- und Wasserversorgung und Reststoffentsorgung.

Bauherr: RWE Power AG, Essen
Bauvolumen: 2200 Mio. €
Leistung: Bautechnische Prüfung, Beratung des Bauherrn
Bearbeitungszeit: 2007 – 2014

Referenz von Dr. Klöker

Referenz RP11